Haus im Schluh

Worpswede


Öffentliche Veranstaltungen

des Freundeskreis Haus im Schluh

 

Mitglieder des Freundeskreis Haus im Schluh Worpswede erhalten per E-Mail und Rundbrief ausführliche Informationen und Einladungen. Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft? Informationen und Beitrittserklärung finden Sie hier (anklicken)

Freitag, 07.06. bis Sonntag, 09.06.2024
Kunstreise im Rahmen des Hoetger-Jahres 2024 zur Mathildenhöhe in Darmstadt
(Ausgebucht) freundeskreis@haus-im-schluh.de

Freitag, 21.06.2024, 19:30 Uhr im Haus im Schluh:
Sommerabendkonzert mit dem Pianisten Parvis Hejazi
Der Eintritt beträgt 20 € (für Nicht-Mitglieder 25 €)

 

Samstag 20.07.2024, 19:30 im Haus im Schluh
Sommerabendkonzert mit Stephan Müller (klassische Gitarre) + Imke Wartenberg (Violoncello)
Das Duo in ungewöhnlicher Besatzung spielt unter anderem Werke von Carlo Domeniconi, Radamés Gnattali und Jaime Mirtenbaum-Zemanon, sowie Bearbeitungen von Heiter Villa Lobos, John Dowland und Astor Piazzolla.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Sonntag, 04.08.2024, ab 14:00 Uhr
Sommerfest im Haus im Schluh

Mit gemütlicher Kaffeetafel, Plaudereien im schönen Garten und einem kleinen Flohmarkt.
Gegen 15. 00 Uhr liest Gudrun Scabell vorab aus dem dritten Band ihrer Biographie Martha Vogelers
Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen wir uns.


 

Archiv 2023/24 Was bisher stattfand
 

Öffentliche Veranstaltungen im Haus im Schluh 2024

Freitag, 26.04.2024, 19:30 Uhr im Haus im Schluh:
Bernhard Hoetger und die Kunst der Ägypter
Vortrag von Dr. Alexandra Cappel, Bremen
Der Eintritt beträgt 5 € (für Nicht-Mitglieder 7 €)


Dienstag, 14.05.2024, 19:30 Uhr im Haus im Schluh:
Ein Abend zur Erinnerung an Hans Georg Müller
An diesem Tag hätte Hans Georg Müller seinen 100. Geburtstag gefeiert.
Aus diesem Anlass erinnern Berit Müller und Kristina Lohse an ihren Vater und sein Werk.

 

Öffentliche Veranstaltungen im Haus im Schluh 2024

Findstücke. Moskau-Worpswede / wiss. Vortrag zur Ausstellung
Freitag 24. November - 19.30 Uhr - im Haus im Schluh
Vortrag von Christoph Stamm, Poliitkwissenschaftler und wiss. Archivar

Heirrich Vogeler - Winterkulturkommando 1923
© Sammlung Haus im Schluh- Worpswede

Ergänzend zur Ausstellung zum Leben Heinrich Vogelers zeigt das Haus im Schluh vom 19. November 23 bis zum 3. März  in einer Kabinettausstellung den dokumentarischen Nachlass von Jan Vogeler (1923-2005). Er brachte diesen und wichtige Werke aus der Sowjetzeit seines Vaters Heinrich Vogeler  in die Sammlung Haus im Schluh ein. Zum 100. Geburtstag Jan Vogelers werden neben den Gemälden diese historisch interessanten Dokumente gezeigt.
Christoph Stamm, Politikwissenschaftler und wiss. Archivar aus Berlin hat in den letzten Jahren den vielfältigen dokumentarischen Nachlass von Jan Vogeler erschlossen. Entstanden ist ein Findbuch, mit dem nun das wichtigste Instrument für die wissenschaftliche Aufarbeitung dieser Dokumente aus der Sowjetzeit zur Verfügung steht. Im Vortrag stellt Stamm das Findbuch vor und berichtet über besondere "Findstücke".


Lesung Florian Lukas - Heinrich Vogeler
Texte von und über Heinrich Vogeler

Sonnabend 16. September 23 - 19.30 Uhr - im Haus im Schluh

Der bekannte Schauspieler Florian Lukas, Hauptdarsteller im Film "Heinrich Vogeler – Aus dem Leben eines Träumers" 2020, liest  Briefe und Texte von und über Heinrich Vogeler. Die zum Teil unbekannten Texte und auch Fotos aus dem Familienbesitz erzählen Szenen aus dem Leben Heinrich Vogelers von seiner Kindheit in Bremen bis zu seinem Lebensende in Karaganda. Die Auswahl der Schriften und die Erstellung der Bilddokumentation lag in den Händen von Berit Müller und Kristina Lohse.



Konzert mit dem Pianisten Parvis Hejazi
Freitag, 23. Juni 2023 - 19.30 Uhr - im Haus im Schluh
Eintritt  € 20,- (Für Mitglieder € 15,-)



Am 23. Juni 2023 um 19.30 Uhr brachte Parvis Hejazi im Haus im Schluh Werke von Mozart, Shostakovich und Brahms zu Gehör.

Der Pianist (23) wurde in Bremen geboren und begann auch dort sein Studium. Im Jahr 2021 schloss er sein Bachelorstudium am renommierten Royal College of Music in London mit höchster Auszeichnung ab.Er setzt seine Masterstudium dort unter der künstlerischen Begleitung von Norma Fisher und Vanessa Latarche mit einem Stipendium am "Royal College of Music Scholarships" fort. Er konzertierte in Sälen wie der Glocke Bremen, der Laeiszhalle Hamburg, dem Sendesaal des SWR Stuttgart, dem Wiener Saal des Mozarteums Salzburg und dem Sendesaal Bremen. Im Sommer 2016 debütierte Parvis im Rahmen der Salzburger Festspiele.


Für Mitglieder:
Am Sonntag, 14. Mai 23 fand von 10.00 – 11.30 Uhr im Haus im Schluh
die Jahreshauptversammlung des Freundeskreises statt.

Diesmal steht u.a. die Wahl zum 1. Vorsitz an.



Die Löhnbergs und die Vogelers – eine Freundschaft

Freitag, 21. April 2023 – 19.30 Uhr – Haus im Schluh
Vortrag von Dr. Harro Jenss, Worpswede
Der Eintritt beträgt € 7,- (Für Mitglieder € 5,-)  

1909: auf dem Bahnhof in Osnabrück beginnt die Freundschaft zwischen Heinrich Vogeler und Dr. Emil Löhnberg, Arzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten in Hamm. Beide kamen gerade von einer gemeinsamen Englandfahrt mit der Deutschen Gartenstadt-Gesellschaft zurück. Sie teilten die Ideen der Lebensreformbewegung über genossenschaftliches Bauen und Wohnen sowie das Konzept der Gartenstädte. Rasch entwickelte sich eine ebenso enge Freundschaft zwischen Löhnbergs Ehefrau Selma und Martha Vogeler. Der Vortrag thematisiert die überaus positiven Folgen der Gedankennähe beider Familien auf vielen Ebenen und die Unterstützung, die Heinrich und Martha Vogeler durch das Ehepaar Löhnberg erfuhren. Zudem wird über den weiteren Lebensweg Selma Löhnbergs und ihrer beiden Kinder berichtet, die als Juden während der NS-Diktatur aus Deutschland fliehen mussten. 



Heinrich Vogeler - Einblick in seine Exlibris Arbeiten.
Freitag, 24. Februar 2023 - 19.30 Uhr – Haus im Schluh
Vortrag von Siegfried Bresler, Bielefeld
Der Eintritt beträgt € 7,- (Für Mitglieder € 5,-)

Eine gemeinsame Veranstaltung des Freundeskreis Haus im Schluh
und der Heinrich-Vogeler-Gesellschaft Verein Barkenhoff Worpswede e.V.

Das grafische Werk Heinrich Vogelers umfasst mehr als 100 Exlibris Arbeiten. Diese Buchzeichen hat er in den Jahren 1895 bis 1923 angefertigt. Neben der verwandten Symbolik auf diesen Blättern ist auch von Interesse, für wen er sie gestaltet hat. Mit einem Bildervortrag sollen anhand einiger ausgewählter Vogeler Exlibris die Gestaltung und die Besitzer dieser Kunstwerke vorgestellt werden. Siegfried Bresler beschäftigt sich seit den frühen 1980er Jahren mit Heinrich Vogeler. Er verfasste eine Biografie zu ihm, die im Rowohlt und Schünemann Verlag erschien und veröffentlichte zu verschiedenen biografischen Aspekten Aufsätze. Durch Heinrich Vogeler entdeckte er die Kunst für sich und ist heute Grafik und Exlibrissammler und arbeitet freiberuflich als Schulbuchautor.

Die Kabinettausstellung im Haus im Schluh "Vogeler.150" Internationale Exlibris und Kleingrafik aus einem Wettbewerb zum 150. Geburtstag von Heinrich Vogeler (Katalog zur Ausstellung € 10) und die Ausstellung „Angewandte Kunst von Heinrich Vogeler“ war bis Sonntag, 5. März 2023 zu sehen.